Das Jenseits von Millionen Festival organisieren wir nachwievor komplett ehrenamtlich und unterstützen nun zum sechsten Mal die Kinderhilfsorganisation Raise a Smile e. V. Charity in ihrer Arbeit im ländlichen Osten Sambias mit 2€ jedes verkauften Festivaltickets und allem Geld, was nach Abzug der Festivalkosten auf der Haben-Seite steht.

In diesem Jahr unterstützen wir gezielt ihr neues Projekt WASH (kurz für WAsser, Sanitär und Hygiene), denn mehr als die Hälfte der Kinder im ländlichen Sambia haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und Toiletten. Krankheiten wie Wurminfektionen und Cholera sind die Folge, die vor allem für junge Kinder lebensbedrohlich sein können. Durchfälle sind auch eine der Hauptursachen für Fehltage in der Schule. Wenn wir möchten, dass Schulkinder gesund bleiben und eine gute Bildung erhalten, müssen wir diese Situation dringend verbessern.

Der erste Baustein des Projekts ist die Verbesserung der derzeitigen Infrastruktur der Schulen, also der Bau von Toilettenblöcken, Brunnen für sauberes Trinkwasser, Handwaschmöglichkeiten und Waschräumen für Mädchen – denn viele Mädchen bleiben während ihrer Periode für eine Woche pro Monat zu Hause. Die neuen Waschräume geben ihnen auch in der Schule die benötigte Privatsphäre, damit sie den Unterricht nicht mehr verpassen müssen. Der zweite Baustein sind Aufklärungsprogramme, um über verschiedene Hygiene- und Gesundheitsthemen zu informieren, wie z. B. Händewaschen und Menstruationshygiene.

Das WASH-Programm ist bereits in vollem Schwung mit dem Bau eines neuen Trinkwasserbrunnens für die Mphata Schule. Die Schule hat ihr Wasser bisher aus einem handgegrabenen Brunnen bezogen, der nicht nur zum Ende der Trockenzeit für mehrere Monate austrocknet, sondern auch mit gefährlichen Keimen verunreinigt ist. In der fortlaufend aktualisierten Bildergalerie seht ihr, wie der Bau voran geht.

Mehr Informationen über die Arbeit von Raise a Smile findet ihr unter www.raise-a-smile.org oder ihr besucht sie direkt an ihrem Stand auf unserem Festival!